Alternativer Kalender Zeitleiste

Ich teste gerade Papyrus Autor und es gefällt mir sehr gut.
Folgende Frage hab ich zum Zeitstrahl.

Ist es möglich alternative Kalenderdaten anzulegen ?

Ich möchte im Bereich Fantasy schreiben und dort kommt es häufiger mal vor, dass man nicht den irdischen Kalender hat, sondern einen eigenen.

ZehnTage Woche, 40 Tage im Monat usw. Gäbe ja vieles mögliche.

ich hab bislang nix dazu gefunden. Man kann natürlich eine Liste Pflegen und die Daten umrechnen, aber es wäre dennoch schön das gleich in Papyrus zu sehen damit man in seiner Geschichte gleich mit den richtigen Daten arbeiten kann.

Ist das möglich und ich finde es einfach nicht oder ist das vielleicht eine geplante Option ?

Bisher nicht. Frage in die Runde: Wer würde derlei denn ebenfalls haben wollen?

meld ja, hier, unbedingt!
Mein Fantasy-Krimi ist ja auch nicht in ‘Erdzeit’ angesiedelt und ich habe es da schon häufig schmerzlich vermisst, dass ich den Zeitstrahl dafür irgendwie nicht so richtig nutzen kann.

heftig-fuchtelnd-mitmeld

Hm … das nützt aber auch nix, ich zähl’ Dich trotzdem nur als Einen :wink:

Geht in Ordnung. :smiley:

Das Thema ist ein Dauerbrenner.

https://www.papyrus.de/forum/threads/zeitstrahl-bei-fantasie.4653/
https://www.papyrus.de/forum/threads/zeitstrahl-datierung-in-der-zeitrechnung.5455/
https://www.papyrus.de/forum/threads/handlungsstränge-in-unterschiedlichen-zeitzonen.5833/#post-42067
https://www.papyrus.de/forum/threads/zeitformat-im-zeitstrahl.2964/
https://www.papyrus.de/forum/threads/timeline.1837/

Ich selbst werde einfach nicht warm mit dem Zeitstrahl. Ich ergänze zwar gerade in einem Roman die Zeitangaben, glücklicherweise auf Planet Erde und in keiner alternativen Zeitrechnung, beschränke mich bei der Zeitprüfung allerdings auf den Organizer. Da ist die Zeit hübsch übersichtlich.

1 „Gefällt mir“

Ich weiß. Deswegen zähl’ ich’s ja. Und Du kannst gern mal überlegen, was wir am Zeitstrahl einfacher machen könnten.

Ja, “einfach so” machbare Boxen im Zeitstrahl sind leichter machbar.

Aber nein, die Kontrolle für den Text ist dann geringer, was ja wesentlich ist.

Mich würde diese Funktion auch äußerst sehr interessieren, da ich hauptsächlich im Fantasy und Dystopie Genre unterwegs bin :wink:

Ich melde mich auch. Zwar bin ich nicht in der Fantasy oder Science Fiction beheimatet, aber wer weiß, was da noch so kommt. Obwohl er bei vielen Lesern nicht gut aufgenommen wurde, hat mich der Roman „Salomons Schrein“ von Romain Sardou echt begeistert. Eine Mischung aus Historie und Science Fiction. Vielleicht wäre der mit alternativen Zeitrechnungen noch verrückter geworden.

Jedenfalls fände ich die Möglichkeit, solche Zeitrechnungen umsetzen zu können sehr interessant.

Hm … zähl’ ich Dich darob jetzt gar nicht, halb oder ganz? :smiley:
Im Ernst - wenn man’s erst einmal nicht braucht, ist’s ggf. ein Showstopper für wichtigere Dinge. Wir haben zwar gerade zum Jahresende zwei weitere Entwickler für uns gewinnen können, aber dennoch ist unsere Gesamtkapazität begrenzt …

Ich möchte kein

sein!:scream:

Nein, zähl mich dann lieber nicht. Wenn es mal irgendwann eingebaut sein sollte, werde ich es mit Freuden begrüßen. Aber im Moment benötige ich das tatsächlich nicht.

Darum geht’s natürlich auch immer, abwägen, ob überhaupt und für wie viele Anwender eine Funktion wichtig wäre.

Wohlwollend, natürlich - klar machen Ideen Spaß, und wenn sie umgesetzt werden, umso mehr.

Aber alle Umsetzung kostet zwei Dinge - unsere Arbeitszeit, die endlich ist und somit sinnvoll eingesetzt gehört, und Benutzeroberfläche, die das Produkt verkomplizieren kann und daher auch in gewissem Grade “schädlich” ist.

Ich selbst brauche sowas nicht.

Edit: Den Rest nehme ich zurück, gibts doch schon. Tolles Programm!

ich hätte auch gerne eine alternative zum standard-zeitstrahl.

und ich bin einfach mal so dreist: eine möglichkeit zum eintrag von geschehnissen in den zeitstrahl, ohne dass daraus gleich kapitel/ereignisse/anderes entstehen, wäre super! so könnte man ereignisse vermerken, die jetzt nicht unbedingt im buch erwähnt werden müssen, wie z.B. die geburt des charakters oder ein krieg von vor 200 jahren oder dergleichen.

Für Ereignisse, die nix im Erzähltext zu suchen haben, gibt’s ja den Geistertext, über den man solche Zeitpunkte oder gar ganze Szenen als Hintergrund-Info platzieren kann.

aber der geistertext ist ja weiterhin im zu bearbeitenden dokument enthalten. ich möchte doch nur ereignisse in den zeitstrahl eintragen, die unabhängig von der schreiberei sind :slight_smile: quasi als zeitstrahl-reissbrett.

Nur als Hintergrund-Info-Notiz - im fertigen Buch nicht.

Welchen Nutzen hätte ein nackter, nur mit einem Begriff versehener roter Strich im Zeitstrahl - etwas Beschreibung dazu darf’s schon sein. Dafür eben nimmt man Geistertext, so ist’s gedacht. Tut auch gar nicht weh :slight_smile:

Wir denken aber dennoch mal darüber nach, den Zeitstrahl etwas „freier“ zu machen, damit man damit auch besser plotten kann.

Finger hochhalt

Ich wünsch mir das auch schon lange… Eine mögliche Änderung des Kalenders im Zeitstrahl. :slight_smile:

In letzter Zeit habe ich allerdings die Finger vom Zeitstrahl gelassen, weil ich bislang damit absolut nicht klargekommen bin. Die Zeiteinstellungen der einzelnen Kapitel fand ich extrem aufwändig. Und ich mag es gar nicht, wenn andere Kapitel automatisch angepasst werden, wenn ich eins davon ändere. Meistens hat mir das Vieles kaputt gemacht, was ich vorher schon eingestellt hatte. Mir wurde das alles zu anstrengend und zeitraubend. Vielleicht ist das mittlerweile auch besser geworden, aber ich bin ein gebranntes Kind und scheue das Feuer… :frowning:

Ich sag’s mal so: Einen leicht zu editierenden Zeitstrahl mit flexibler Zeitrechnung würde ich sehr begrüßen :thumbsup:

Liebe Grüße,
Vroni

Bitte beachten, wenn man seine letzten Zeitstrahl-Versuche VOR Version 9 gemacht hat: Das Ding ist seitdem sehr viel einfacher geworden!