Neugierig machen auf das eigene Buch per Blog und Leseprobe

Moin ihr Lieben! Was nützt das beste Buch, wenn es im Überangebot der Neuerscheinungen höchstens einmal per Zufall gefunden wird. Uns bleibt einfach nichts anderes übrig, als Werbung für unser „Baby“ zu machen. Die wiederum ist nicht selten teuer. Es geht aber auch anders. :slight_smile:
Ich habe gute Erfahrungen gemacht mit einem eigenen Blog bei Blogspot, den ich eingerichtet habe, noch bevor ich mit dem Aufschreiben meiner Lebenserinnerungen in Romanform begann. Und was soll ich sagen: Genau dieser Blog machte mir Mut und veranlasste mich, wirklich am Ball zu bleiben. Mit dem Ergebnis, dass inzwischen alle 3 Bände meiner Hannah-Reihe (unter dem Pseudonym Ruth-Rebecca Braun) bei Amazon erschienen sind.
Vorteil Nummer 1: Der Blog verstärkte massiv meine Motivation, denn es wäre mir echt peinlich gewesen, wenn ich den Blog-Lesern nicht auch irgendwann Ergebnisse in Buchform hätte liefern können. Vorteil Nummer 2: Über einzelne Blogbeiträge konnte ich immer wieder neugierig machen auf die Buchreihe, nicht zuletzt über Leseproben. Ich füge mal ein Beispiel ein.
Also alles in allem: Versucht es einmal. Bei Blogspot ist das Einrichten eines Blogs komplett kostenlos und sonderlich schwierig ist es auch nicht. Viel Erfolg!
Liebe Grüße von Sigrid

5 „Gefällt mir“

Danke für deine Erfahrungen. Das werde ich mir auf jeden Fall einmal anschauen.:dizzy:

1 „Gefällt mir“