Gendersternchen-Automatik

Ich glaube, wir müssen hier nicht nochmal das Für und Wider des Genderns diskutieren; das passiert schon zur Genüge in dem anderen Thread. Hier wurde ein Funktionswunsch geäußert (wofür dieser Teil des Forums ja gedacht ist), also sollte sich die Diskussion vielleicht darauf beschränken.

1 „Gefällt mir“

Oh, wir haben eigene Threads? Cool. Wo sind denn “Eure” Threads untergebracht?
Und zum zweiten Teil: Erst schaffen ein paar Leutchen mit zuviel Zeit ein Problem, kochen eine Weile in ihrem eigenen Saft, bis sie es als einen veritablen Skandal empfinden und zwängen dann dem Rest ihre halbgaren Lösungen auf.
Daher die Frage zurück: Was ist das Problem und was ist deiner Meinung nach die Lösung? Dieser unausgegorene Neusprech mit tausend Varianten bringt Frauen, Queeren, Diversen, Farbigen, etc. unter dem Strich exakt Null, es sorgt nur für ein subtiles Wohlgefühl bei den selbsternannten moralischen Rächer der Enterbten. Und wie @AndreasE schon einmal in einem anderen Thread schrieb: Es ist im Kern ein Machtspielchen.

5 „Gefällt mir“

Wenn Menschen das Bedürfnis haben, über etwas zu diskutieren, dann kann das Thema noch nicht ausgelutscht sein. Schließlich wird noch mit Lust und Laune drauf rumgekaut. :kissing:

Ein Problem, was auch oft übersehen wird, ist, dass es selbst Anhängern der * nicht gelingt, die Sache konsequent umzusetzen. Mal wird es vergessen, mal liest man so etwas: ‚Absolut lächerlich‘, meinte eine andere Nutzerin*. Ist aus nem Artikel von heute aus nem Tech-Magazin. Und genau daran würde das geforderte Feature dann auch scheitern, wie schon einige Vorredner hier bemerkt haben. Es ist so komplex, das sauber zu dokumentieren und dann zu programmieren ist eine mega Aufgabe, damit kann ein Team Jahre verbringen.

Ich glaube auch nicht, dass es wirklich um die Sichtbarkeit von Frauen geht. Es ist ein moralischer Schwanzvergleich, ein sich selbst auf die Schulter klopfen. „Ach ich bin ja so viel besser als der Durchschnitt, ich benutze Gendersprache, ich gehöre zu den Guten.“ Und dieses Gehabe geht denjenigen auf den Sack, die das nicht nötig haben.

3 „Gefällt mir“

Achtung gleich riecht’s nach Klugscheiße!

Ich denke, die Welt ist so durchgedreht, **auch **weil es nach wie vor Menschen gibt, die halt alles mitmachen, sich alles gefallen lassen und wenig hinterfragen, auch wenn es noch so unnötig/sinnfrei ist.
Vielleicht wäre es eine gute Idee, sich mal einer Sache zu verweigern, die wenig Sinn ergibt. Dann würden vielleicht einige Dinge gar nicht so weit Einzug in das Leben halten, wie es sich heute darstellt.

##KlugscheißEnde

Aus diesem Grund: Absolut null Interesse. Ich bin in der Lage Kolleginnen und Kollegen zu schreiben. So lange das so ist, gibt es nichts zu ändern. Und ich bin glücklicherweise kein Bückling, sondern sehe es auch in meiner Verantwortung als Dienstleister, meinen Kunden das begreiflich zu machen und ihnen hin und wieder auch mal von einer saublöden Idee abzuraten.

4 „Gefällt mir“

“Ich bin kein Bückling”, ich lach mich tot … Du hast einfach das Glück, als Dienstleister nicht in einer (vorzugsweise Medien-)Branche zu arbeiten, in der dir – anstatt dass du deine Kunden “erleuchtest” – dann einfach gesagt wird: “Dann halt nicht, kriegt jemand anderes den Auftrag …”

Na ja, wie auch immer – wie AndreasE schon anmerkte, ging es hier ja ursprünglich um eine Funktionsanregung, nicht um diese Grundsatzdiskussion. Ich stehe auch völlig auf der Seite, dass die Genderauswüchse inzwischen komplett irrer Wahnsinn sind, aber die Selbstgerechtigkeit mancher hier ist dann auch ein ähnlich harter Trigger. Hört sich von der Wortwahl ja fast an wie kurz vor: Durch euch Mitläufer kamen die Faschisten überhaupt erst an die Macht … :wink:

1 „Gefällt mir“

Zum Featurewunsch ist alles gesagt, insoweit bitte wenn, dann in dem anderen dazugehörigen Thread weiter, der Bereich hier ist nicht für Grundsatzdiskussionen da, ich bitte um Verständnis.

3 „Gefällt mir“