Ein Hallo aus Kanada

Hallo liebe Mitschreiber,
Ich bin schon ein paar Tage hier und nun wird es Zeit das ich mich vorstelle. Ich schreibe gefühlt schon sechs Jahre mit dem Papyrus Programm und möchte es absolut nicht mehr missen.
Aber nun zu mir.
Ich bin 49 Jahre alt und lebe seit mehr als 5 Jahren mit meiner Familie im schönen Kanada. Es hat uns in die schöne Provinz Alberta verschlagen ganz nah an den Rocky Mountains. Wir wohnen in Calgary, keine Stadt in der ich alt werden möchte aber für den Anfang ist es ganz ok. Mein Traum ist es ein Buchcafe auf Vancouver Island zu betreiben. Und ich bin ein Mensch der an seine Träume glaubt und deshalb weiß ich das es sich eines Tages erfüllt. Ich habe bisher ein Buch veröffnetlicht und das zweite erschient nächste Woche. Ich liebe das Schreiben über alles. Aber das kennt ihr sicherlich auch alle.
Ich hab erst im Alter von 33 Jahren zu schreiben angefangen, da aber nur Gedichte. Das Buchschreiben hab ich 2014 angefangen und mittlerweile 5 Manuskripte beendet.

Nun wünsche ich euch eine gute Zeit und gute Nacht nach Deutschland.
Nicole Franziska

13 „Gefällt mir“

Hallo Nicole Franziska, :smiley:
Es ist bestimmt nicht einfach, so weit weg von der Heimat zu leben. Ich hoffe, wir können dir etwas Familienwärme in Form von bunten Buchstaben abgeben. Schön, dass du da bist.
LG Antje :kissing_heart:

Hallo Antje,
vielen Dank für die schönen Worte. Wir leben jetzt schon so lange hier das wir uns gut eingelebt haben. Bunte Buchstaben klingen gut Lächel.
Ich freue mich hier sein zu dürfen.
Gute Nacht nach DE

Hallo Nicole Franziska,
ich bin neugierig, schreibst du noch in Deutsch oder in Englisch? Und wenn nicht in Englisch, ist es dein Ziel das zu tun?
Träume sind dazu da erfüllt zu werden. Ich drück dir die Daumen. Und sollte ich in einigen Jahren zufällig auf Vancouver Island in ein Buchcafe gehen, dann schaue ich mich nach der Chefin um :slight_smile:
Viel Spaß hier, Matthias

Hallo Matthias,
Ich schreibe noch in Deutsch und werde wohl auch nie in englisch schreiben können, zumindest keine Bücher. Das stell ich mir sehr schwer vor allerdings ist es mein Traum meine Bücher irgendwann übersetzen zu lassen. Aber das in weiter Zukunft. Mein Englisch ist zwar gut, auch im schreiben, aber für das Schreiben von Büchern nicht gut genug.
Wenn du dann in mein Buchcafe kommst bekommst ein extra großes Stück Torte oder Kuchen und einen leckeren Kaffee :slight_smile:

Lieben Gruß und danke für deine Antwort
Nicole

1 „Gefällt mir“

Hi Nicole,

ich nehm dich beim Wort :wink: Also das mit dem Kaffee und dem Kuchen.

Und ich verstehe das mit dem Englisch auch. Am Ende kommt es vermutlich darauf an was genau du schreibst. Ich schreibe beruflich in Englisch, das traue ich mir auch zu, ich kenne die Fachsprache die ich verwenden muss. Wenn nun aber einer sagen würde schreib mal eine Liebesgeschichte in Englisch würde ich mir schwer tun.
Aber auch ich will da nicht aufgeben. Mein Englisch ist sicherlich noch lange nicht perfekt, aber ich arbeite dran :slight_smile:
Grüße aus der sonnigen Pfalz, Matthias

Hallo Matthias,
aber sicher nimmst du mich beim Wort.

Ja auch mein Englisch ist nicht perfekt aber aufgeben ist keine Option und man lernt auch immer wieder dazu und das ist gut so.

ja es ist schon ein riesen Unterschied wenn man ein Buch in Englisch schreiben will. Da muss man mit einem Muttersprachler denke ich zusammenarbeiten.

lg und Gute nach nach DE
Nicole

1 „Gefällt mir“