PAP1$BB#STAIKc 5 4a>]PaminaDESKTOP-VNDKAC9#LT2#TMP#CEN#FLG#SYSLOSE#AUT Sonja SlamaPaminaPaFRMTB2POS -Cm I #DHT(Pamina#COL #EBO#TAD#TA2#TLE#TO2 #INF#a_las>KcKc#IN2 #IN3#IN4#ENF#LNU #BKNfB../../../../../Program Files/Papyrus Autor 11/Module/Vorlagen.fix/#GOAU #PIT#PRE #TSCFONTArial1Times New Roman#FSU;CHPA WArial#BMA FRM (DIN A4CPICWRTAG^Kapitel'!"@`A7%H~I 1W \berschrift&EF%()HpI Kapitel nummeriert Kapitel(!EF%'HI @Standard-!A7%+,HfI RSW\berschrift nummeriert.&EF%()H4I  Kommentar @@% 1@RRTGB Standard Office \berschrift\berschrift nummeriert#CSS #TSL2 Empty Line LeerzeileTitel zentriertNOTE,PAGN"Lb#HYP PAGS StandardOBJCeKQF{XFs* LF{XFs* U%/}$!"@`A7HI 1tSonja Slama20220731T18:56:0204

Leia behandelt Serin im Lazarett. Heiler Theor missbilligt ihre Arbeit. Tamir und Rosalia betreten das Lazarett und nehmen Serin mit. Geschichte: Paris' Verwundung

Leias Gabe/Magie05211001052110010Kapitel1u $!"@@AHI WDietristeStimmungausSchattenundLicht,dieunterdengraugr|nenN KZeltplanenvorherrschte,unterschiedsichkaumvonderGem|tslagederT `Menschen,diesichandiesemOrtbefanden.DievonLeidklagendenGerduscheR dderausgezehrtenKvrperwalltenaufundebbtenab,ineinemRhythmus,der[17seineEnergiedarauszuziehenV@|"Wenn man bedenkt, dass die ersten Zeilen die wichtigsten in einem Roman sind, muss ich sagen, dass mir die ersten drei Zeilen nicht so gut gefallen. Diese Stimmung interessiert mich am Anfang nicht so sehr wie die handelnden Figuren. Ich w|rde das umdrehen und die Aufmerksamkeit des Lesers durch die Handlung einfangen. Au_erdem sind mir die Wvrter zu abstrakt. Es ist eher ;Tell+ als ;Show+. Was macht die Stimmung trist? Welche Gem|tslage haben sie? Wie du_ert sich das? Wie muss ich mir aufwallende Gerdusche vorstellen? Hier springt mein Kopfkino noch nicht an. Wenn du aber einen Film drehen w|rdest  welche Bilder w|rde man auf der Leinwand sehen? Welche konkreten Regieanweisungen bekdmen die Schauspieler?Pamina20221016T10:31:1600wussteV.GequdlteAtemz|geeinerjungenFrau,E1imKampfdurchihreTapferkeithervorgestochen,V@hSei mir nicht bvse, aber ich musste das hier zweimal lesen. Hier gehen gequdlte Atemz|ge einer Frau in den von Leid klagenden Gerduschen ausgezehrter Kvrper unter. Ich kann mir das nicht konkret vorstellen. Warum schreibst du nicht einfach, was f|r Gerdusche das sind? Um was f|r Leid geht es |berhaupt? Hungern die? Werden die ausgepeitscht? Leiden sie an einer schlimmen Krankheit? Sobald du konkret wirst, kann beim Leser auch Kopfkino ablaufen. Pamina20221016T10:36:1600gingenbeinahedarinunterV.Z ASchmerzhafteKrdmpfesch|tteltensieundsorgtenf|rschwei_nasseLeint|cher.M SiewandtedenKopfnachlinksundrechts,unfdhigdabeiihrUmfeldN wahrzunehmen,unddochwarsieaufderSuchenachetwasoderjemandem,|0qderihrzuhelfenV@?pWo befinden die sich eigentlich? Ist das ein Lazarett? Ich versuche immer noch, mich im Text zu orientieren. Ich wei_ von einer tristen Stimmung, es gibt Zelte und viel Leid. Die anwesenden Menschen sind f|r mich aber noch schwer zu fassen, weil sie bisher nicht viel getan haben. Man erfdhrt nur von einer diffusen Gem|tslage (;an diesem Ort+, was immer das hei_en mag). Eine Frau, die bisher keinen Namen hat, tritt aus der Menge hervor. Ich vermute, dass sie verwundet ist, obwohl das nicht explizit gesagt wurde. Es ist ja gut, wenn der Leser sich zu Beginn einer Geschichte Fragen stellt. Aber eine schlechte Frage ist ;What the hell is going on?+ Und das habe ich mich gerade gefragt. Ich w|rde den Ort nennen (Lazarett oder Zeltlager). Ich w|rde die Umstdnde nennen (Krieg?) und auch den Namen der Frau. Der Leser braucht ein paar Anhaltspunkte. Er sollte mitfiebern kvnnen. Aber daf|r braucht er Infos. Pamina20221016T10:40:2200vermochteV.XYZg`H+Zl[ZgAZhbsatzZj]ZnXYZIntaubenblaueGewdndergeh|llteMenschenhirschtenzwischendenO ReihenausFeldbettenumher,wrangenrotgefdrbtesWasserausStoffen,O1schmiertenSalbenaufWundenundflv_tenTrdnkeinMundwinkel,V@uMeinst du damit, dass sie lange nicht geldchelt haben? Ich finde, das passt nicht so gut in diesen Satz. Hier geht es ja in erster Linie um die Behandlung von Wunden. Da denke ich beim Lesen nicht mal ans Ldcheln. Pamina20221016T10:49:0000dielangecHeilerhattenihndavorbewahrt,eszuverlieren.Siehattenihmprophezeit,dassl1 eresniewiederw|rdeben|tzenkvnnen,V@ Auch solche Vorausdeutungen schdtze ich nicht besonders. Ich habe das Gef|hl, die Spannung wird mir genommen. Pamina20221016T10:52:2700dochdiesbez|glichsolltensieeinesU,BesserenbelehrtwerdenV.Vielbedeutenderjedoch,alsseinvergleichsweise1:guterZustandnacheinersoschwerwiegendenVerletzung,V@:Ist das die Frau, die weiter oben erwdhnt wurde? Dann w|rde ich das schreiben. Bisher bin ich noch sehr verwirrt von dem Text. Und warum ist sie bedeutend?Pamina20221016T10:53:1100wardiePerson,die KQF{%XFs*7*I1#ihnbeobachteteV.V@rO.k,, es ist offenbar nicht die verletzte Frau von weiter oben. Dann hdtte ich die Frau weiter oben weggelassen. Da sie jetzt keine Rolle mehr spielt, war sie eigentlich nicht wichtig genug f|r die erste Seite. Pamina20221016T11:14:3700TrotzihrerBeschdftigungmitdenkastanienbraunenR1HaarstrdhnenV,diesieineinemunordentlichenKnotenaufihremKopfzuH0 befestigenversuchte,bliebenihreGedankenaufihngerichtet.?BHJV@ZUps. Jetzt kommt plvtzlich ein Name ins Spiel. Ich nehme an, dass das der Soldat ist. Aber warum wird sein Name hier und jetzt genannt? Warum nicht schon vorher? Meiner Meinung nach ist es ein Irrglaube, man kvnne Spannung aufbauen, indem man die Namen der Figuren zundchst verschweigt, um sie dann doch zu nennen.Pamina20221016T10:54:2500SerinVunternahmeinenweiterenVersuch,mitHilfeseinesStocksaufzustehen.Q RZumwiederholtenMalfielermiteinemStvhnenaufdiePritschezur|ck.b%H3I;VerdammterMistV@S'Am Ende der wvrtlichen Rede steht kein Punkt, wenn danach noch eine Inquit-Formel (= sagte er etc.) kommt. ;Verdammter Mist+, schimpfte er. (So ist die Interpunktion richtig.)Pamina20221016T11:13:0300.V+,schimpfteer.;WiezumTeufel,solldasgehen?V@Wenn er so redet, wei_ er, dass er von ihr beobachtet wird. Das war mir als Leser aber gar nicht klar. Und das liegt an der Lesereinmischung weiter oben. Man hat nicht das Gef|hl, dass diese beiden Figuren schon seit einiger Zeit miteinander interagieren. Pamina20221016T11:15:5400Maches%0Edochambestenselbst.V+^ jHSMiteinemleisenLdchelnaufdenLippenlie_sieihreArmesinkenundkamauf~1hihrenSch|tzlingzu.;ZumGl|ckwei_ich,dassdudeineWorteV@Welche Worte meint sie? Er hat doch bisher nur geflucht. Oder meint sie die Aufforderung, sie solle es am besten selbst machen?Pamina20221016T11:18:4700nichtallzuernst0Xmeinst.V+T dH`Serinlie_denKopfhdngen.;Tutmirleid.Esistfrustrierend.+d HEILeiaf|hrteihnsanftamBrustkorb,biseraufbeidenBeinenstand.DerStocklagT gunber|hrtnebenihramBettrand.NurwenigDruckwarausreichend,dochohneV  ihreHilfeschaffteeresnochnicht.ErhattesichnachseinerVerletzungnurQ fzvgerlicherholt,bestandauskaummehralsHautundKnochen.SeineKnieT pwackeltenvorundzur|ckundSchwei_perlenbildetensichaufseinerStirn.` mHҢ%I;Dumachstdasgut,Serin,abervergissnicht,deinBeinmehrzubenutzen.EsR1siehtaus,alshdttestdueinenHolzstockindeinerH|ftesteckenundV@vUnd ich dachte, das sei der Fall. Die Drzte hatten ihm doch prophezeit, er werde das Bein nicht mehr benutzen kvnnen. Und dann hast du geschrieben, sie sollten jedoch eines Besseren belehrt werden. Aber das ist  aufgrund der Grammatik  eine Vorausdeutung. Das hei_t, als Leser erwarte ich, dass sich dieser Irrtum erst im Laufe dieser Geschichte herausstellen wird und gehe davon aus, dass sein Bein im Moment noch nicht funktionsfdhig ist. Ansonsten hdttest du schreiben m|ssen: ... doch diesbez|glich waren sie eines Besseren belehrt worden. (Am besten aber diese Vorausdeutung weglassen und hier lieber schreiben: Zeig den Drzten, dass sie sich geirrt haben und dass dein Bein doch wieder in Ordnung kommen wird.)Pamina20221016T11:20:3100keine70funktionsfdhigeGliedma_eV.+XYZ5H5IZ6C|H7Z7IchZ9machZ:ehZ;iermaleZZ?FolZ@gendesZAiZBrritiZCertmichaZDndemTeZExtZF: KQF{*XFs*R%+/KHZGIchkomZHmenursZIchwerhineZJin,weilZNdieFZOigurenZTZUzuZVndchstnZWichtimZXVorderZYgrund1wsteZZhen.Z]EsgZ^ehtnichtZ_sofortZ`mitdenwZaichtiZbgstenFiZcgurenlZdos,sondeZernmitZg$16;irgenZhdwelchenZi+,dieZjnamentZklichauchZlnichtgenaZmnntwerZndenZo.ZqUZrndganZszamZt1ZAnfangZusiehtZvmandieZwFigurenZxauchnocZyhnichthZzandeln.Z|IhreHaZ}ndlungenZ~sindZ5eherZaZbstrakteZAllgZemeinpZldtzewiZeZvonZLeidZklagZendeZGerduscZ he,Z!AtemzZ"|ge0etZ#c.Z3@uHWZ4IchmuZ5sstebeZ6z|glichZ7desZ:OrZ;teseZraten.Z@AmAZAnfangZBwdreesaZCberbessZDer,(wenndZEerLeZFser|berZGOrt,ZHZeitZI,FigZJurenundZKGenrZLeZMnichtiZNmUnZOklarengeZPlassen$1owZQ|rde.ZRErfindZSetsichdZTannschneZUllerzurZVechtundZWkannZZsoZ[baldwiZ\emvglichZ]mitD0denZ^FigurenZ_mitfZ`iebernZa.Z$1%HQZ)IcZ*hsp|reZ+nichZ,tvonAnfZ-aZ.ngZ/andasZ0GenreZ3.ZdDuschZereibstiZfmForumZg,essei21VZhFantasZiyZj.ZkAberdasZlwirdZmhieZornichtZpdeutlichZqgenug.BZrisherkZsvnntedieZtSzeneZuauchH1tineiZvnemFelZwdlazaZxrettZyZziZ{mAmZ|eriZ}kanischZ~enZB|rgZerkrieZgoderZZimZ 1.WeltZ kriegZ %1>spielenZ .ZDasistZung|nZstig,weZilLeserZgeZradeinZBezugaZufdasGenZreZvoZn41$AnfZ anganZ!KlarZ"heitbraZ#uchen.Z$WennduZ%eZ&rstZ'aZ(ufSeiZ)te15Z*4Z+denZ,erstenZ-DrachenkZ.oderdieZ/ersteZ0ZaubZ1erinaufZ2treteZ3nldsstZ4unddZ5erRestZ6hdtteauZ7chineineZ8m,fzeitgeZ9nvssiZ:scZ;henoderZmanspielZ?enkvnnZ@en,ZAf|hltZBderLeserZCsZEich/1beZFtrogen.ZGIchweZHiZJ_jetztZKnichtZL,wasnZNochkommZOt,aberZQmZRankvnnteZSZWerwdhnZXen,06dassZYdieZZKampfZ[dracheZ\neinZ]St|ckvZ^omLagZ_erentfeZ`rntangZaebundeZbnZcsiZdnd,weilZesie?jZjsZlonsZmtdZnieZZoelteZqmitihreZsnFZteuerstvZu_enabZvbrennenZwkvnnten.ZxOdersoZydhnlichZz.Z|'8H9Z}UnddanZ~ndiebeZidenPeZrsonenZ:SZ erZ inundZ Leia.Z MomZ entansiZndsieZdie+1BHaupZtfigureZn,aberiZchkoZmmeihneZnnichtsoZrechtnaZhe.ZDasZlieZgteinersZeitZsam KQF{+XFs* 7*,?1oZallwZissendeZnErzdhZ ler,derZ!heutzuZ"tageZ#alsZ+eZ,herZ#altZ$backenZ%gilt.Z-IchZ.w|rZ/demir=4Z0|berlegeZ1n,Z5obZ9duZ:dieZ;GeschichteZ<nichtaZ=uchauZ>seinerZ?Z@persoZAnaleZBnPerspZCektivZDeGDZEherausZFerzdhZGlenkannZHst.XYZ| HRSieschlossdieAugenundkonzentriertesichaufnichtsanderesXYZR,XYZalsdenKvrper,V1 densieber|hrte.IhrAtemginggleichmd_igunddieGerduscheumsieherumM ?verschwandenindenHintergrund.IhreSchulternsenktensichundeine] tLeichtigkeitbreitetesichinihrerBrustaus.Seitsieverstandenhatte,wassiemitT 4ihrerWahrnehmungbewirkenkonnte,wurdeihrHerzvoneinerWdrmeumh|llt,) odiesiefortanimmerbegleitete.[ uHaSielie_sichvondemsilberblauenFluss,derdurchSerinfloss,aufnehmen,T Dbewegtesichmitihmundlie_sichzeigen,woUngleichgewichtundSchwdcheV04herrschten.Daswares,wassieamXYZ`V@ngesteigerte Adjektive werden immer klein geschrieben: gut  besser  am bestenPamina20221016T11:31:1600BZabXYZestenVkonnte.c H'I;HaltdeinGewichtinderMitte.DeinlinkesBeinmusssp|ren,waseszutragen0hat.+XYZI H$IZHiersteZlleichgeZradefesZt,dassmiZ rZ eineZ IdenZ tifZ ikationZsfigurZfehZlt.WerZvonbeideZn&1istZdieHauZptfigZur?ZSerinoZderLeZiaZ?DannwZ|rdeicZhausdeZrenPersZpektiveZQschreibenZ .DasZ!istZ$fZ%|rdZ&enLeseraZ'uchleichtZ(erzumZ)ZurecZ*htfindeZ+n.ZI:HZJUndZKdannZListmirdaZMsZieldZNerFigureZOnbzZPw.derHaZQuptfigZRurnichtZSklar.ZTWaswZUolleZVn/1^sie?ZWZYMomeZZntanZ^|bZ_tSeriZ`n,alleZaineaufZbzustehenZcundzuZdgehen.ZeKannmZfandasmiZgt 1demZhweitereZinVerlaufZjderGescZkhichtevZlerbindenZm?KvnnteZnerZoaZpufsteheZqnwoZrllen,1umZsnachsZteinemKaZumpfdraZvchenzuZwsehen,dZxerdrau_ZyenZzangebundZ{enist?Z|Dann KQF{,XFs* R+-=1HauptZ?persondZ@esAbsaZAtzesZB.ZC]ZEn0aXYZ;Traudich,eswirdnichtspassierenXYZK.XYZ+,forderteLeiaihnauf.KHaIndiesemMomentwichXYZTihmXYZalleFarbeausXYZWdemseinemXYZXYZaohnehinZdV@XWenn es schon blass ist, kann keine Farbe mehr entweichen. Pamina20221016T11:39:4800ZablassenVa1rXYZGesicht.SeineAufmerksamkeitglittaugenblicklichvonseinemKvrperwegundT :heftetesichaufetwasihmgegen|ber.LeiawurdeflauimMagenundumfasstem0KSerinfestermitihremArm.GeraderechtzeitigbevorseineKnieV@F|r mich ist das hier alles nicht spannend. Das ist eine Art k|nstliche Spannung. Denn weder Leia noch Serin haben ein erkennbares und definierbares Ziel. Ja, er will Laufen |ben. Aber wann kann er sagen, dass er es geschafft hat? Womit wdre die \bung erf|llt? Soll er einmal den Gang hin und zur|ck laufen? Oder bis nach drau_en? Oder nur drei Schritte machen? Pamina20221016T11:40:2400nachgabenV.] fH*I;Serin,washastdu?+SiewagteeinenBlickundtrauteihrenAugenkaum.  HIPrinzTamirLoberan,Machthabender,Regentundzuk|nftigerKvnigvonV@"Den Namen des Landes fr|her einf|hren  am besten gleich im ersten Absatz. Dann merkt man auch sofort, dass es Fantasy sein soll. Pamina20221016T11:42:0600AroniaV,1standimEingangdesLazarettsV@'=$Auch das hier ist ein Beispiel f|r nicht ausreichende Spannung. Da dem Leser dieser Prinz Tamir vvllig unbekannt ist, kann er Leias Ehrfurcht auch nicht vollstdndig nachempfinden. Hier wdre eine Vorausdeutung hilfreich gewesen. Wenn der Prinz angek|ndigt gewesen wdre, wenn das Lager in heller Aufregung gewesen wdre in Erwartung seiner Ankunft, hdtte der Leser eine bessere Mvglichkeit gehabt, seinen Auftritt wertzuschdtzen. So kannst du nur mit ;Tell+ (wie viele Damen nach seiner Aufmerksamkeit lechzten) erkldren, was die Figuren empfinden. Aber der Leser kann es nicht richtig nachempfinden. Ich empfinde noch keine Ehrfurcht.Pamina20221016T11:43:0200undsahihrdirektinsGesichtV.LeiakonntesichL -vorstellen,wievieleDamennachseinerAufmerksamkeitlechzten.ErW betrachteteihreGestalt,alswollteersichjedeEinzelheiteinprdgen,umsieW spdterwiedergebenzukvnnen.SeineSchrittewarenkaumzuhvren,bisermitT1 overschrdnktenArmenvorihnenstehenblieb.DieJacke,diesich|berseine KQF{-XFs* 7,.p1cSchulternspannte,warbehangenXYZvonmZitXYZAbzeichenunddemkvniglichenM1 nWappen.KaummerklichknifferdieAugenzusammen.Augen,dessenBlauR bdurchdieabgestandeneLuftstrahlte,wieeinbeleuchteterSaphirineiner "d|sterenHvhle.z?H4HinterPrinzTamirst|rmteeinePersonindenRaumundXYZ/V@Ich sehe nicht den Zusammenhang zwischen hallenden Schritten und dem Zutritt den er sich verschafft. Es mag sein, dass seine Schritte auf dem Boden ein Gerdusch machen, aber das ist nicht ausschlaggebend f|r seinen Zutritt. Ganz am Anfang hast du von Zelten gesprochen. Ich dachte, das hier wdre ein Zeltlager, ein behelfsmd_iges Lazarett. Und Zelte werden normalerweise auf der Erde errichtet. Wieso hallen hier jetzt Schritte? Dann m|sste es doch Fliesenboden sein, oder nicht? Und der Prinz? Sagt der gar nichts, wenn jemand von hinten so hereinst|rmt? Ich meine, eben sollten wir vor Ehrfurcht erstarren, weil der Prinz angekommen ist. Und jetzt schweigt er, obwohl sich jemand respektlos verhdlt? Selbst wenn seine Schwester sich so etwas herausnehmen d|rfte  zundchst kann der Prinz ja gar nicht wissen, wer das ist. Schlie_lich kommt sie von hinten. Pamina20221016T11:47:4500verschafftesichdurchx1ohallendeSchritteZutrittVdrdngZ0elteZ1sichXYZindievordersteReihe.DieseFrau,dieinVPLeiasAlterzuseinschien,warniemandGeringeresalsPrinzTamirsSchwester,T1PrinzessinRosaliaLoberan.DerDuftderRosenbl|teerschlugihreUmgebung.T 1SiesahsichNaser|mpfendumundrafftedenverziertenRockvomBodenhoch.S {QuiekendundmitwedelnderHandtrocknetesiekrokodilsartigeTrdnenunter VihrenWimpern.<:H_I;Cousin,wasbinichfroh,dichwohlbehaltenwiederzusehen.V@UWie kommt sie darauf, so zu reagieren? Hat sie nicht erwartet, dass ihr Cousin verletzt sein kvnnte? Aber sie betritt doch ein Lazarett, dann m|sste sie doch mit Verletzungen rechnen, oder? Und sie sagt auch, dass sie froh ist, ihn wohlbehalten wiederzusehen. Also hat sie durchaus mit der Mvglichkeit gerechnet, er kvnne nicht wohlbehalten sein. Und dann schnauzt sie seine Helferin an? Dann kann ich ihre Aussage nicht ernst nehmen. Pamina20221016T11:52:0300NehmtEureHdnde,0Cvonihm,wasfdllteuchein?V+_ uHVIhreNasenfl|gelbldhtensichvorLeiasGesichtauf.AchdulieberHimmel.] H6I;SiekannihreHdndenichtvonmirnehmen,Rosalia,ichkannnichtalleinN0 stehenXYZ6.XYZ+,gabSeringedem|tigtzur|ck.b /HILeiadr|ckteihnsanftanderSeite.SeineherabhdngendenMundwinkelzittertenK1 undseinKvrperwurdeimmerschwererinihrenArmen.Eswarnicht1zselbstverstdndlich,dassersichf|rsierechtfertigte.V@4Mir kommt das vor wie ein Mischmasch aus Erzdhlperspektiven. Sie wei_, dass Serin j|nger ist als sie selbst? Oder sagt das der allwissende Erzdhler? Aber sie wusste nicht, dass er der Cousin des Prinzen ist? Passt das zusammen? Hat sie sein Geburtsdatum in seiner Akte gelesen? Gibt es |berhaupt schriftliche Krankenakten in deiner Fantasywelt? Und selbst wenn sie Serins wahre Identitdt nicht kannte  gilt das auch f|r die Heiler? Hat niemand ihm besonderen Respekt gezollt? Warum hat der allwissende Erzdhler ihn vorhin nur als Soldaten bezeichnet und nicht als F|rstensohn (oder was f|r einen Titel der Cousin des Prinzen auch immer haben mag ...)?Pamina20221016T11:54:1500SerinwarwenigeJahreZ@j|ngeralssieselbstundwennsiediePrinzessinrichtigverstandenhatte,hieltQ0 sietatsdchlicheinenAngehvrigendesKvnigshausesindenHdnden.V KQF{.XFs* 7-/!1H;HelftihmaufeineTrageundbringtihninseinenV@7Wagen? Ist das eine Kutsche? Oder ein besonderes Fantasygefdhrt? Man kvnnte auch denken, der Prinz spricht von einem Auto. Abgesehen von dem Namen des Landes Aronia gab es noch nicht viele Anhaltspunkte f|r Fantasy. Dieser Satz kvnnte auch in einem Nicht-Fantasy-Roman stehen. Pamina20221016T11:57:1900WagenV.+DietiefeStimmedesU =PrinzendrangbisindenkleinstenWinkeldesLazaretts.ZweiSoldatennahmenR $SerinsofortlinksundrechtsamArm,wobeiseinHemdunterderenmassigenN18HdndenV@jIst das wichtig? Ich meine, in einem Lazarett wird normalerweise nicht viel Wert auf knitterfreie und geb|gelte Kleidung gelegt. Die Leute haben Verbdnde, alles Mvgliche kann immer wieder mit den unterschiedlichsten Kvrperausscheidungen verunreinigt werden. Und da wird das Zerknittern hervorgehoben? Der hat doch vorher auf der Pritsche gelegen oder gesessen. Da d|rfte einiges zerknittert worden sein. Und auf der Trage wird es auch nicht besser werden. Pamina20221016T11:59:1200zerknitterteV.Leiabliebnichtsanderes|brigalsvonihmwegzutretenund" psiegewdhrenzulassen.^ HEinausgiebigerAbschiederschienihrnichtangebracht,dochwortloswolltesieg1cihnnichtgehenlassen.V@ Schade, dass du davon nicht mehr gezeigt hast. Diese Aufstehversuche waren jetzt nicht so besonders spannend. Pamina20221016T12:01:4100;Denkdaran,wasichdirbeigebrachthabe,Serin.DuT1Spalten,diedasZeltteilten.VSowohlderPrinzalsauchdiePrinzessinstandenM mitversteinertenMienenda.IndenAugendesRegentenlagjedocheinW iAusdruck,derLeiaschluckenlie_.SiesenkteihrHauptundgingmitpochendem zHerzendavon.LAH!V@hEs war tvricht, |berhaupt etwas zum Prinzen und zur Prinzessin zu sagen. Pamina20221016T12:16:5800Eswartvrichtgewesen,dieSpracheaufAroniasKvnigzubringen.VSeitdemW Tag,andemsieerfahrenhatte,dasserimPalastlag,unfdhigsichzubewegenS @oderauszudr|cken,fragtesiesich,obsieanseinemZustandetwasdndern KQF{0 XFs* R/rD\1 Dkvnnte.Nat|rlichwusstesiezuwenigdar|ber,wastatsdchlichpassiertwar,undU ^derPalasth|tetejedeInformation|berdengesundheitlichenZustandseinerV KvniglichenHoheit.SiehatteGeschichtendar|bergehvrt,wasvorf|nfzehnU 3Monatengeschah.Dochdieglicheneinanderinetwasosehr,wiediePersonen,r0rdiesieerzdhltV@GOffenbar hat Leia eine besondere Begabung, irgendeine Art von Heilkraft. Aber sie ist keine Heilerin. Wie passt das zusammen? Das hdtte mich viel mehr interessiert als das Wohlergehen eines Kvnigs, den ich als Leser noch gar nicht kennen gelernt habe. Ich frage mich, warum Leia nicht als Heilerin gilt, wenn sie diese besondere Kraft hat. Ist das nicht anerkannt? Ist die heilende Kraft, |ber die sie verf|gt, nicht bewiesen? Dann hdtte ich sie der Prinzessin gegen|ber erst recht nicht erwdhnt. Da hdtte sie ndmlich ganz schlechte Karten. Pamina20221016T12:20:2900hattenV.] H2Eineswarjedochgewiss.KvnigLoberanwareinvonG|teerf|llterHerrscherT UundeinKrieger,deralsschwerzubezwingengalt.TrotzdemhatteersichzuT1 feinemungleichenKampfmitKvnigSarkonishinrei_enlassenundwarbeinaheT1 durcheinenSchlagverendet.DerinderSchlachtanwesendePrinzTamirhatteQ pdasHeer|bernommenundaugenblicklichmitseinergewaltigenStreitmachtQ1 #zur|ckgeschlagen.DieserKampfhattedenHerrscherNemethiszumR|ckzugW /gezwungenundihneinenGro_teilseinerSoldatengekostet,dochderSieg|berG0denKvnigAroniaswarV@=Dieser letzte Teil ist komplett ;Tell+. Die Informationen empfinde ich hier nicht als wichtig. Ich w|rde eher daran arbeiten, die Szene mit Leia rund zu kriegen. Ich kann mir kaum vorstellen, dass sie so einfach gehen darf, nachdem sie in so impertinenter Weise das Wort an die Prinzessin gerichtet und diese auch noch belehrt hat. Und dann noch mit der Information |ber eine Heilkraft, die mvglicherweise noch gar nicht anerkannt ist. Da denke ich nur: Ist Leia lebensm|de? Mir fehlt auch eine angemessene Reaktion der Prinzessin oder des Prinzen. Es ist nicht wahrscheinlich, dass die das so durchgehen lassen, noch dazu vor Zeugen. Tamir will doch eines Tages |ber Aronia herrschen. Wenn er so mit sich umgehen ldsst, kvnnte sich das herumsprechen und Tamir hdtte schlechte Karten, was seine Autoritdt angeht. Die Leute w|rde sagen, er tauge nicht zum Herrscher, weil er sich von einer kleinen Lazarettkrankenschwester so ansprechen lasse und nicht hart durchgreife. Ich hdtte einen Heiler vortreten, auf die Knie fallen und f|r Leia um Gnade bitten lassen. Der Heiler hdtte etwas davon sagen kvnnen, dass Leia manchmal nicht ganz richtig im Kopf sei und fantasiere. Aber sie sei in der Krankenpflege gut zu brauchen und sei eine wirkliche Hilfe im Lazarett. Der Prinz hdtte Leia dann einmal von oben herab mustern und Gnade vor Recht ergehen lassen kvnnen. Um zu zeigen, dass er ihr Verhalten missbilligt, aber auch ein g|tiger Herrscher sein wird. Und hinterher hdtte der Heiler Leia beiseitegenommen und ihr die Leviten gelesen. Er hdtte ihr klargemacht, dass sie nur um Haaresbreite am Galgen vorbeigeschlittert ist. Pamina20221016T12:22:4400errungenV. HFIXYZw@\HxZxLiZyebeLysZzanZ{,Z|>fHZ~dieZersteZSzeneZZdeineZsZRomansZentZhdltvieZlPoteZ nzialZ .IchwZ |rdeaberZ sagen,.;daZ ssZduZdieSpZannungsZelementeZZnoZcZhbeZsserhZerausarbZeitensoZlltestZ.FaHpZGibdZ emLesereiZ!neChaZ#ncZ$e,sicZ%hvonZ&Z'AnfangZ)anzuZ*orieZ+ntiereZ,n.Z.SagglZ/eich,dassZ0&1essichZ1umeinZ2LazareZ3tthanZ4delt.Z5ErwdhneZ6Z>SerinsZ?undLeZ@iasZANamenZBgleicZChim21n,dem<=Z?PrinzenZ@,ZAdersZBpdteramZCTZDagZEerwarZFtetZGwird,ZHaZIufZJseineneiZKgenenBeiZLnenZMstehen[kvZNnnenwilZOl.ZQUnddanZRnZSerscheintZTTaZUmirfZVr|herZWalserwaZXrtet.ZY..9H&ZdLeiaZesbeZfsondereZgZhHeilkrZiaftw|rdZjeichdeuZktlicherheZlraussteZmllen.ZnDerLZoesersolZplte)wisseZqn,dassdZrasetwasZsBesonZtderZuesist,dZvasaberZwnichtalsZyHeiZzlZ{kraftaZ|nerkanZ}ntC1Z~istZ ,undZ dasZssiesZichdesZhalbnZichtHeiZlerinZnennendZarf.ZDaf|rZw|rdeZZSeringuZt41 alsZGesprdchsZpartneZrtaugenZ.WdhreZnddiebeiZdenZ LaZ!ufen|benZ",Z#erkZ$ldrtZ&LeiaZ'ihm<$Z(kurzZ),Z*wassieZ+tutZ3,wasfZ4|rKrdftZ5esiehatZ6.(DasZ7darfabZ8erkeinIZ9nfodumZ:pwerdZ;en.)Z>I H Z?UnddanZ@nbraZAuchstduZBKonflZCikte.ZEEiZFnerkvnZGntesZHein,dasZIsZKSeriZLnqueZMngelt,ZNerwolZOle-1aufstehZPen,aberZQLeiadaZRszufZSr|hfindZTet.ZWDZXochZ[SeriniZ\nsistZ]iertsoZ^lange,bZ_issie:1 Z`nachgiZabt.ZdDannZefindeZftsZgiZhedenWeZigzZjumDracZkhenzuweZlit.ZqUndderZrUmgaZsngmZtit*XeinemsZuogro_enZvundgefZwdhrlicZxheZynTierwZzdref|rZ{ihn,Z|derZ}nuZ~rwenigZFarbeimZ KQF{I XFs*RrD+18GZeZsichthZatundvZvlligabZgemagerZtist,ZnochzuZanstreZ ngend.Z ZuZmScheinZkvnnte95SZerindarZauZfeingehenZ,nurbZiszumZZeZlteinZgangzuZlaufen,ZZobwoZhlerZvorhat,Zvon11tZdortZausweitZ erzugehZ!en.DochZ"eZ$rZ%merZ&kt,dassZ'ernochlZ(angenichtZ)sofitiZ*stZ+wie RZ/gedacht.Z0UtH,Z1UnddanZ2nfdllteZ3rTZ4amiZ5rZ,vorErscZ-hZ.vpfungZ9vordZ:ieF|_Z;e.Z=;AberZ>lieberZ@CousinZB,ZCesistg1MZDnichtnvZEtig,daZFssduZOvZPormirZQaufdieZRKnieZSsinksZTtZU!ZW+,Z\sZ]agteTZ^amirZ_sZ`pvtZatischZe.;ZfDZgas5>kanZhnstdugeZitrostZjdeZun|ZvbrigenUZwntertaZxnenZyvonZzAZroZniaZ|beZ rlassenZ".+Z1QHHZ2SeriZ3nfindZ4etdenEZ5mpfangZ6garnZ7ichtwitzZ8ig.Z>UZ?ndvielleiZ@chthatZALeZBiaZCMZDitlZEeidmitiZFhm;uunddaZGsistderZHGruZJnddaf|rZK,ZNdasZOssieZPspdterZQsofreZRchzumZSPrinzeZTnsprichtZUZV(bzw.ZW,ihZXnZY|berhaupZZtansZ[pricht,wZ\assZ]chonfZ^rechgenZ_ugist.Z`)ViZaelleichtfiZbndestZcduauch5wZdnocheineZeMvglichZfkeit,ZgwiederZhPrinZizoZjderdieZkPrinZlzessinZmZoLeiZpaZrzusdtzlZsich01prZtovozieZuren.OdZversiesiZwndfiesZxzuZySerinuZznddZ{asZ|drgertZ}Leia.Z~SiemusZsschonZ)#ZrichtigZausihrZerZKomZfortZzoneZrausgehZ oltZ werden,Z damitZ f|rdenZLeZser(1lnachZvollzZiZehbarZist,waruZmsieZsiZchspdterZ soresZ!pektlZ"osverZ#hdlt.Z)Wenndas# Z*unglaubZ+w|rdiZ,gerscheZ-int,klZ.apptderZ/Z1LeserdaZ2sZ3BZ4uchwieZ5derzuZ6.ZE -8HZFVersuch,ZGdeineZJSzenenZKrundhZLinzukrZMiegen.ZP\ZQberlegeZRdireinZSThemaZTderSzeZUne-1undbleZVibedabZWei.GibZXdenFigZYurenZZeinZiZ[elZ\f|rjedeZ]SzeZ^ne,dasZ_gleichZ`zeitigauZach61zZbuZcmGesamtZdzielZedesRomaZfnsbeZgitragensZhollte.ZjUZknddanZlnZmschicZnkihnenZomvglicZphstA1HZqvieleKoZrnflikteZs.ZzAlles,Z{wassiedZ|aranZ~hindeZrt,ihZrZaktuelZlesZieZlzuZerreichenZ,isteinM1tZKonZflikt.ZUnddieZ seZ Z DiskreZ panzausZ ZZiZelZerreicZhunguZndZKonfliZktZZerzeuZgt!0LSpanZnung.Z#AN2 " e@ $@@% 1@Wennmanbedenkt,dassdieerstenZeilendiewichtigstenineinemRomansind,T@ kmussichsagen,dassmirdieerstendreiZeilennichtsogutgefallen.DieseV@ StimmunginteressiertmichamAnfangnichtsosehrwiediehandelndenFiguren.T@ pIchw|rdedasumdrehenunddieAufmerksamkeitdesLesersdurchdieHandlungW@ ieinfangen.Au_erdemsindmirdieWvrterzuabstrakt.Esisteher;Tell+alsZ@ b;Show+.WasmachtdieStimmungtrist?WelcheGem|tslagehabensie?Wiedu_ertW@ Fsichdas?WiemussichmiraufwallendeGerduschevorstellen?Hierspringtmein!@ yKopfkinonochnichtan.S@ ZWennduabereinenFilmdrehenw|rdestwelcheBilderw|rdemanaufderT@ "Leinwandsehen?WelchekonkretenRegieanweisungenbekdmendieSchauspieler?p g@ A$@@% 1@Wobefindendiesicheigentlich?IstdaseinLazarett?Ichversucheimmernoch,\@ %michimTextzuorientieren.Ichwei_voneinertristenStimmung,esgibtZelteundU@ $vielLeid.DieanwesendenMenschensindf|rmichabernochschwerzufassen,S@ weilsiebishernichtvielgetanhaben.ManerfdhrtnurvoneinerdiffusenY@ NGem|tslage(;andiesemOrt+,wasimmerdashei_enmag).EineFrau,diebisherZ@ PkeinenNamenhat,trittausderMengehervor.Ichvermute,dasssieverwundetist,1@ obwohldasnichtexplizitgesagtwurde.Y@ @Esistjagut,wennderLesersichzuBeginneinerGeschichteFragenstellt.Aber\@ 3eineschlechteFrageist;Whatthehellisgoingon?+UnddashabeichmichgeradeT@ _gefragt.Ichw|rdedenOrtnennen(LazarettoderZeltlager).Ichw|rdedieT@ 9Umstdndenennen(Krieg?)undauchdenNamenderFrau.DerLeserbrauchteinX@ paarAnhaltspunkte.Ersolltemitfiebernkvnnen.Aberdaf|rbrauchterInfos."f@ s$@@% 1@Wasdenn?Wenneretwassagt,kannstdudochgleichwvrtlicheRedeeinsetzen.A@  Vielleichtlallteretwaswie;Wasser,Wasser,bitte!+'\@ $@@% 1@AmEndederwvrtlichenRedestehtkeinPunkt,wenndanachnocheine]@ `Inquit-Formel(=sagteeretc.)kommt.;VerdammterMist+,schimpfteer.(Soistdie @ *Interpunktionrichtig.)7i@ ,$@@% 1@WarumeineKuh?HierwdredocheineschvneMvglichkeit,deinGenre;Fantasy+V@ ^zubetonen.GibtesKreaturenindeinerWelt,diederLeserjetztschonkennenP@ Ukvnnte,diedualsVergleichnutzenkannst?Ichw|rdenichtgeradeeinM@ Hobbeldihoppnehmen,wenndudiesesTierbzw.Wesenvorhernochnicht@ Yeingef|hrthast.^@ tAberwarumschreibstdunicht,;alsobeinDracheaufseinerBrustsd_e+?OdereinJ@ NTroll?OdereinGreif?IrgendwelcheFabelwesen,diejederkennt.=k@ $@@% 1@AuchdashieristeinBeispielf|rnichtausreichendeSpannung.DademLeserdieserZ@ ePrinzTamirvvlligunbekanntist,kannerLeiasEhrfurchtauchnichtvollstdndigV@ nachempfinden.HierwdreeineVorausdeutunghilfreichgewesen.WennderPrinzW@ )angek|ndigtgewesenwdre,wenndasLagerinhellerAufregunggewesenwdrein[@ FErwartungseinerAnkunft,hdttederLesereinebessereMvglichkeitgehabt,seinen#@ Auftrittwertzuschdtzen.Q@ Sokannstdunurmit;Tell+(wievieleDamennachseinerAufmerksamkeit\@ jlechzten)erkldren,wasdieFigurenempfinden.AberderLeserkannesnichtrichtig:@ lnachempfinden.IchempfindenochkeineEhrfurcht.c k@ n$@@% 1@ManredeteinePrinzessineigentlichnichtnurmit;Prinzessin+an.Normalerweise\@ ysagtman;KvniglicheHoheit+.AberschondieTatsache,dassLeiaeinerPrinzessin4@ WWiderwortegibt,kvnntegefdhrlichsein.R@ NunistdiesFantasyunddukannstdieBenimmregelnf|rdeineWeltselbstX@ cbestimmen.AberdumusstdemLeserAnhaltspunktegeben,dennervergleichtallesW@ 6mitunsererWelt.SolcheFeinheitensindsofr|hineinerGeschichteschwerzuX@ yvermitteln.Aberwennz.B.einDieneroderMitgliedderLeibgardeodereinerderZ@ 4HeilerdiePrinzessinvorherauchschonsoangesprochenhdtte,ohnedassesfrech^@ klang,w|sstederLeserjetzt,dasses|blichist,einfachnur;Prinzessin+inderP@  Anredezugebrauchen.Ansonstenw|rdeichmichwundern,dassLeiadamit@ durchkommt.1 j@ $@@% 1@Ichkannmirnichtvorstellen,dasseinePrinzessinsichaufdieseWeisevoneiner_@ iLazarettmitarbeiterinbelehrenldsst.Nochdazueine,diesoarrogantistwieRosalia.Z@ 4Dasmeinteichvorhermit;|berzeichnet+.SiekommteinemvorwiedieOberpetzeV@ AaufdemSchulhofeinerGrundschule.AberwennesumdiegesellschaftlichenundU@  hvfischenKonventionengeht,ldsstsiesichbehandelnwiederletzteDepp. @#V@ xAusmeinerSichtwdreesrealistischergewesen,wenneinHeilerLeianachdem^@ AbgangdesPrinzenpaaresger|gthdtte.Erhdttesagenkvnne,siekvnnevonGl|ckY@ Oreden,dasssiejetztnichtaufdemWegzumKerkerseiwegenihrerFrechheit.UndZ@ hsiesollesichinAchtnehmen.EsbringenichtsGutes,denZornderKvnigsfamilie@ aufsichzuziehen.rf@ ,$@@% 1@Also,anRosaliasStellew|rdeichsoetwasalsDrohungauffassen.;DenktanU@ meineWorte!+SosprichteinUntergebenernichtzueinerPrinzessin.Dasist@ CSelbstmord. @#^@ QWenn;deren+sichaufdenKvnigbeziehensoll,musses;dessen+sein,weilKvnig@ Smaskulinist.oo@ $@@% 1@DieserletzteTeilistkomplett;Tell+.DieInformationenempfindeichhiernichtalsX@ kwichtig.Ichw|rdeeherdaranarbeiten,dieSzenemitLeiarundzukriegen.IchS@ Mkannmirkaumvorstellen,dasssiesoeinfachgehendarf,nachdemsieinsoT1@  impertinenterWeisedasWortandiePrinzessingerichtetunddieseauchnochP@ Pbelehrthat.UnddannnochmitderInformation|bereineHeilkraft,dieP@ amvglicherweisenochgarnichtanerkanntist.Dadenkeichnur:IstLeia@ ilebensm|de? @#X@ NMirfehltaucheineangemesseneReaktionderPrinzessinoderdesPrinzen.EsistV@ @nichtwahrscheinlich,dassdiedassodurchgehenlassen,nochdazuvorZeugen.W@ |TamirwilldocheinesTages|berAroniaherrschen.Wennersomitsichumgehen[@ ldsst,kvnntesichdasherumsprechenundTamirhdtteschlechteKarten,wasseine]@ ]Autoritdtangeht.DieLeutew|rdesagen,ertaugenichtzumHerrscher,weilersichU@ voneinerkleinenLazarettkrankenschwestersoansprechenlasseundnichthart@ +durchgreife. @#\@ ;IchhdtteeinenHeilervortreten,aufdieKniefallenundf|rLeiaumGnadebittenZ@ &lassen.DerHeilerhdtteetwasdavonsagenkvnnen,dassLeiamanchmalnichtganzT@ `richtigimKopfseiundfantasiere.AbersieseiinderKrankenpflegegutzu<@ ,brauchenundseieinewirklicheHilfeimLazarett.T@ 2DerPrinzhdtteLeiadanneinmalvonobenherabmusternundGnadevorRechtZ@ Fergehenlassenkvnnen.Umzuzeigen,dasserihrVerhaltenmissbilligt,aberauch+@ eing|tigerHerrscherseinwird.Z@  UndhinterherhdttederHeilerLeiabeiseitegenommenundihrdieLevitengelesen.\@ |Erhdtteihrklargemacht,dasssienurumHaaresbreiteamGalgenvorbeigeschlittert@ bist.#LINDPIC#XPI#WIN P#TOC&#IDX #CHK#SSC#ORG<#XORb